PWS Profi - Wärme - Service GmbH
Bahlweg 20a
49086 Osnabrück
05 41- 7 97 87
E-Mail schreiben
www.pws-os.de
Unsere Leistungen in der Übersicht
Ölheizung
Gasheizung
Pelletheizung
Wärmepumpen
Solaranlagen
Lüftung
Bad Planung / Renovierung
Klempnerarbeiten
Wartung
Notdienst
Blockheizkraftwerk
Quellenangaben
© Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG  
PWS Profi - Wärme - Service GmbH
 © Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AGFür die Dämmung der Rohrleitungen im kalten Keller schreibt die EnEV 2014 bestimmte Dämmdicken vor © Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG
 © Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AGFür die Dämmung der Rohrleitungen im kalten Keller schreibt die EnEV 2014 bestimmte Dämmdicken vor © Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG

Pflicht laut EnEV: Dämmung der Rohrleitungen

Wie dick die Rohrleitungen mit der Dämmung eingepackt werden müssen, hängt vom Innendurchmesser der Rohre ab. Die Angaben in der EnEV 2014 beziehen sich auf einen Dämmstoff mit der Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/(m2K).
 

  • Rohrleitungen/Armaturen mit einem Innendurchmesser bis 22 Millimeter -->  die Dicke der Dämmung muss mindestens 20 Millimeter betragen
  • Rohrleitungen/Armaturen mit einem Innendurchmesser über 22 Millimeter bis 35 Millimeter -->  die Dicke der Dämmung muss mindestens 30 Millimeter betragen
  • Rohrleitungen/Armaturen mit einem Innendurchmesser über 35 Millimeter bis 100 Millimeter -->  die Dämmung muss mindestens so dick sein wie der Innendurchmesser der Rohrleitung
  • Rohrleitungen/Armaturen mit einem Innendurchmesser über 100 Millimeter -->  die Dicke der Dämmung muss mindestens 100 Millimeter betragen

Ausnahmen von der Dämmpflicht für Rohrleitungen gibt es nur bei Häusern mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen der Eigentümer eine Wohnung schon vor dem 1. Februar 2002 selbst bewohnt hat. Dann greift die Dämmpflicht erst bei einem Verkauf des Hauses, der neue Eigentümer muss die Dämmung innerhalb von zwei Jahren nachrüsten.


Mit freundlicher Genehmigung von Energie-Fachberater.de
© Energie-Fachberater.de
zurück